Sehenswürdigkeiten| Burgen & Schlösser Zurück zur Übersicht

Schloss Sigmundsried

Ausflugsziel

Benannt nach dem Landesfürsten Herzog Sigmund

Im 13. und 14. Jh. diente das Schloß dem Adelsgeschlecht der Herren von Ried als ständiger Wohnsitz. Die Herren von Ried besaßen einen Basilisken (Fabeltier) in ihrem Wappen. Dieser ziert auch heute noch das Gemeindewappen von Ried.

1471/72 erfolgte der Ausbau des Turmes zu einem stattlichen Jagdschloß durch den Tiroler Landesfürsten, Herzog Siegmund dem Münzreichen.

1550 wurde der Gerichtssitz von der Burg "Laudegg" (Ladis) nach Schloß Siegmundsried verlegt. Die Funktion des Gerichtssitzes behielt es bis zum Jahre 1978. Danach war es einige Jahre im Besitz des Österr. Bundesheeres. Seit 1999 befindet sich das Schloß im Besitz der Gemeinde Ried.

Ähnliche Infrastrukturen

A-Z Betrieb
Aussichtsplattform am Dreiländerblick
Zu den weiteren Infos
Kaunertal
A-Z Betrieb
Parditsch Kapelle
Zu den weiteren Infos
Nauders
A-Z Betrieb
Martin(i) Kapelle
Zu den weiteren Infos
Nauders
A-Z Betrieb
Riatsch Kapelle
Zu den weiteren Infos
Nauders
A-Z Betrieb
Maria Kapelle
Zu den weiteren Infos
Nauders
A-Z Betrieb
Antonius Kapelle
Zu den weiteren Infos
Nauders
A-Z Betrieb
Stableshof Kapelle
Zu den weiteren Infos
Nauders
A-Z Betrieb
Kapelle Maria Himmelfahrt in Altfinstermünz
Zu den weiteren Infos
Nauders