Aktuelle Informationen

Winter 2020/2021

Ein Jahreswechsel in einer ungewohnten Form...

Mit ungewohnter Stille verbringen wir im Tiroler Oberland heuer die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel. Es herrscht großes Bedauern, heuer nicht wie gewohnt Gäste begrüßen zu dürfen. Als Vorfreude auf den Saisonsstart, öffnen die Skigebiete ab 24. Dezember 2020 für Einheimische.

„Ein Tal. Tausend Möglichkeiten – mitten in der Vielfalt“ Unser Motto ist ein Versprechen für einen erholsamen Urlaub mit genügend Abstand. Mit klaren Regelungen und Maßnahmen, hoffen wir darauf, bald auch wieder Gäste in unserer Region verwöhnen zu dürfen.

Sicher am Berg

Winter 2020/2021

 

Sicher durch den Winter

Die Skigebiete in der Erlebnisregion sind bestens auf die kommende Wintersaison vorbereitet. Gesundheit und Schutz der Gäste haben einen besonders hohen Stellenwert in unseren Tourismusbetrieben. Um einen entspannten Winterurlaub zu gewährleisten, setzen wir alle notwendigen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen – in Skigebieten, Verkehrsmitteln sowie Hotel- und Gastronomiebetrieben.

Die weitläufige, natürliche Landschaft und die vielseitigen Freizeitangebote ermöglichen individuelle Erlebnisse im Freien – mit genügend Abstand und abseits von Menschenmengen.

Diese Seite wird laufend aktualisiert. Letztes Update: 18.01.2021 09:00 Uhr

 

 

Lockdown bis 07. Februar 2021 

Ausgangsbeschränkung von 0 bis 24 Uhr:

 

Wichtige Ausnahmen:

  • Abwendung einer unmittelbaren Gefahr für Leib, Leben und Eigentum
  • Betreuung und Hilfeleistung für unterstützungsbedürftige Personen sowie Erfüllung familiärer Verpflichtungen
  • Deckung der notwendigen Grundbedürfnisse des täglichen Lebens
  • Berufliche Zwecke und Ausbildungszwecke
  • Physische und psychische Erholung (z. B. Individualsport, Spaziergänge)
  • Unaufschiebbare behördliche und gerichtliche Termine

 

Handel und Dienstleistungen:

  • Weiterhin zwischen 6 und 19 Uhr geöffnet bleiben Lebensmittelgeschäfte, Apotheken, Drogeriemärkte, Post, etc..
  • Click & Collect ist in allen Geschäften möglich, Abholung zwischen 6 und 19 Uhr
  • Betriebe, die körpernahe Dienstleistungen anbieten, sind geschlossen.
  • Kundenbereiche von nicht körpernahen Dienstleistungsbetrieben dürfen weiterhin aufgesucht werden (z. B. Banken, KFZ- und Fahrrad -Werkstätten, Versicherungen, Putzereien, Schneidereien, etc.)

 

Sport:

  • Outdoor-Sportstätten dürfen betreten werden (z. B. Eislaufplatz, Loipen), Abstand von mindestens 1 Meter, 10 m2-Regel.
  • Seilbahnen sind geöffnet, Mindestvorgaben durch Bund: Abstand von mindestens 1 Meter z. B. beim Anstellen, FFP2 -Masken ab 14 Jahren (ab 6 Jahren MNS) und 50%ige Auslastung in Gondeln und auf abdeckbaren Sesseln, MNS -Pflicht in Freiluftbereichen von Seil- und Zahnradbahnen; regional weitere Maßnahmen möglich .

 

Gastronomie und Beherbergung:

  • Gastrobetriebe dürfen Speisen zur Abholung von 6 bis 19 Uhr anbieten. Lieferservice ist 24 /7 möglich.
  • Die Konsumation vor Ort ist nicht erlaubt (Ausnahme: Betriebskantinen).
  • Beherbergungsbetriebe dürfen nur in Ausnahmefällen, insbesondere aus beruflichen Zwecken, genutzt werden.

 

Schulen und Universitäten bleiben im Fernunterricht.

 

Kultur: Museen, Bibliotheken, Büchereien und Archive werden geschlossen.

 

Freizeit: Tierparks, Zoos und botanische Gärten bleiben geschlossen.

  • mindestens 2 Meter Abstand zu fremden Personen halten
  • auf Händeschütteln und Umarmungen verzichten
  • in die Armbeuge oder ein Taschentuch niesen oder husten
  • Hände mehrmals täglich mit Seife waschen
  • bei Anzeichen von Krankheit zu Hause bleiben
  • Hinweisschilder und Anweisungen der Mitarbeiter halten 

Laut österreichischer Bundesregierung dürfen Beherbergungsbetriebe, Freizeiteinrichtungen und Gastronomiebetriebe mit bestimmten Auflagen ab Ende Februar  2021 wieder öffnen. Hier finden Sie die offizielle Website mit aktuellen Informationen und Auflagen der österreichischen Bundesregierung.

Ab 25. Jänner gibt es eine FFP2-Masken Pflicht im Handel und in öffentlichen Verkehrsmitteln.

Neben den herkömmlichen Mund-Nasen-Schutz-Masken gelten laut derzeitigem Stand auch Multifunktionstücher, Skimasken, Bandanas, Buffs, Schlauchschals, etc. als Mund-Nasen-Schutz. Wichtig ist, dass der Mund und die Nase komplett bedeckt sind und so das Verbreiten von Tröpfchen beim Sprechen, Husten und Niesen vermieden wird.

In diesen Bereichen ist das Tragen eines MNS verpflichtend:

  • im (Lebensmittel-) Handel
  • Gastronomie beim Betreten und Verlassen des Restaurants 
  • Banken
  • Postfilialen 
  • Tankstellen
  • öffentlichen Verkehrsmittel (Bus, Bergbahn,...)
  • Gesundheitseinrichtungen (Apotheken, Ärzte,...)
  • Dienstleistern bei denen der Abstand nicht eingehalten werden kann (Friseur, Massage,...)

Der Wanderbus fährt laut Wochenprogramm einmal in der Woche in die Pfundser Tschey, auf den Kobl und zum Naturparkhaus Kaunergrat. Es besteht allerdings Maskenpflicht in den Bussen.

Hier finden Sie die Skibusfahrpläne! 

In den öffentlichen Skibussen gilt die gesetzliche Maskenpflicht. Wenn kein Mund-Nasen-Schutz (Maske) zur Verfügung steht, können zum Beispiel auch ein Schal, ein Halstuch oder ein Multifunktionstuch verwendet werden. Wichtig ist, dass Mund und Nase bedeckt ist.

Die Skibusse werden wiederkehrend desinfiziert. Dabei wird mit speziellen Kaltvernebelungsgeräten ein langanhaltender, schwebfähigen Tröpfchennebel ausgebracht. Innerhalb einer Minute werden dadurch 99,99% der Viren, Bakterien und Sporen an den behandelten Oberflächen eliminiert. Der Wirkstoff hinterlässt keine Reste nach Gebrauch, ist biologisch zu 100% abbaubar, ungiftig, ph-neutral sowie haut- und augenfreundlich.

Hier finden Sie die Öffnungszeiten unserer Infobüros Ried, Prutz und Pfunds.

Informationen Skigebiete 


Zu beachten sind eventuell spezielle Öffnungstage und Betriebszeiten der einzelnen Bergbahnen!

  • Limitierte Personenanzahl 
  • Mindestens 1 Meter Abstand zu anderen Personen außerhalb des gemeinsamen Haushalts halten
  • In Seilbahnkabinen und bei Fahrten mit Sesselbahnen und Liften ist in jedem Fall eine FFP2-Maske zu tragen. Ausgenommen Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr oder Personen, denen es aus gesundheitlichen Gründen nicht zugemutet werden kann
  • Nach Möglichkeit kontaktlos zahlen. Rechnung vorzugsweise mit Karte begleichen
  • An Anweisungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter halten
  • Auf Händeschütteln und Umarmungen verzichten
  • Hände mehrmals täglich mit Wasser und Seife mind. 30 Sekunden waschen
  • Berührung im Gesicht mit ungereinigten Händen vermeiden
  • Niese oder huste in die Armbeuge oder in ein Taschentuch
  • Bleibe bei Anzeichen von Krankheiten zu Hause
  • Limitierte Personenanzahl: Eine Reduzierung der höchstzulässigen Personenanzahl in den Seilbahnkabinen oder den Sesselbahnen ist rechtlich nicht verpflichtend, von einer Ausnutzung der erlaubten Kapazitäten wird bei entsprechend geringem Fahrgastaufkommen aber abgesehen. In Seilbahnkabinen und bei Fahrten mit Sesselbahnen und Liften ist in jedem Fall ein FFP2-Maske zu tragen.
  • Desinfizierung der Seilbahnkabinen: Alle Seilbahnkabinen werden mehrmals täglich desinfiziert. Dabei bringen wir mit speziellen Kaltvernebelungsgeräten einen langanhaltenden, schwebfähigen Tröpfchennebel aus. Innerhalb einer Minute werden dadurch 99,99% der Viren, Bakterien und Sporen an den behandelten Oberflächen eliminiert. Der Wirkstoff hinterlässt keine Reste nach Gebrauch, ist biologisch zu 100% abbaubar, ungiftig, ph-neutral sowie haut- und augenfreundlich.

    

Einheitliches System zur Gästeregistrierung für Contact Tracing
zum myVisitPass

Trotz größtmöglicher Sorgfalt können wir keine Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit geben.

Allgemeine Informationen zum Coronavirus in Tirol, Einreisebestimmungen, Richtlinien für Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe usw.

https://www.tirol.at/informationen-coronavirus

Sichere Gastfreundschaft: Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um Covid-19

https://www.tirol.at/informationen-coronavirus