Tiroler Oberland,
Sommerevents

HÖHEPUNKT DER JUNI.BLUAMA.ZEIT – GELUNGENES 1. WIESENFEST IN UNTERTÖSENS

Als besonderes Highlight des Wiesenmonats wurde am 23. Juni das erste Wiesenfest am Hof Aster in Untertösens gefeiert.

Als besonderes Highlight des Wiesenmonats wurde am 23. Juni das erste Wiesenfest am Hof Aster in Untertösens gefeiert. Unter dem Titel JUNI.BLUAMA.ZEIT fanden vom 1. bis 30. Juni die Wiesenwochen in der Ferienregion rund um Ried, Prutz und Pfunds statt. Der Zuspruch zur neuen Veranstaltungsreihe, die auf die kostbaren regionalen Ressourcen und das pure Naturerlebnis aufmerksam macht, war bei Gästen und Einheimischen groß.

Das bunte Fest erwies sich als Höhepunkt des Wiesenmonats, den zahlreiche Besucher mit viel Interesse wahrnahmen. Heimische Produzenten boten ihre hochwertigen Erzeugnisse an, weiters gab es Informationen zur Insekten- und Pflanzenbestimmung. Kräuterworkshops, ein botanisches Kinderprogramm, Ponyreiten sowie Schaubetrieb und Führung durch die Mühle luden die Gäste zum Rundgang und zum aktiven Mitmachen ein. Die Gruppe „Venet Wind“ sorgte für beste Stimmung und auch an das leibliche Wohl war mit Speis und Trank gedacht. Auch das Geschick für die alte Sensenmähtechnik durften die Besucher, die alle Programmpunkte aktiv und mit Begeisterung wahrnahmen, unter Beweis stellen.

NACHHALTIGES MITMACH-PROGRAMM

Die Erlebnisregion Tiroler Oberland hat in Zusammenarbeit mit dem Projekt Futourist der Tiroler Umweltanwaltschaft den Wiesenmonat als neues Mitmach-Programm mit dem Fokus auf Nachhaltigkeit und Umwelt entwickelt. Der Artenreichtum der alpinen Pflanzenwelt ist besonders im Frühsommer ein unübersehbares und bezauberndes Naturschauspiel mit weitreichender Bedeutung für Mensch und Region. Auf die Nachhaltigkeit und die Auswirkungen der blühenden Wiesen im Tiroler Oberland wurde seit Anfang Juni mit gezielten Impulsen aufmerksam gemacht. Der Wiesenmonat richtete sich an Gäste und Interessierte, die im Rahmen von geführten Wanderungen zum Thema Wiesen, an Führungen in Betrieben und auf Almen sowie an Workshops teilnehmen und Landwirte auf deren Höfe besuchen konnten. Die insgesamt 35 Veranstaltungen boten ein breites Spektrum von der Gartenführungen „Wiese-Frucht-Edelbrand“, „Natur/Blumen-Fotografie Workshop“, „Wildkräuterwanderung“ bis zu Verkostungen und Kochkursen.

Medienbilder

Kontaktperson

Tourismusverband Tiroler Oberland
TVB Tiroler Oberland
Kirchplatz 48, A-6531 Ried im Oberinntal